Reise nach Nischni Nowgorod

Heute wird Nischni Nowgorod als Architektur-Mekka Russlands bezeichnet. Der gewaltige Nischni Nowgoroder Kreml aus rotem Ziegelstein ist das historische Zentrum der Stadt. Er umfasst 13 Türme und einen 2 km langen Mauerring.

Nischni Nowgorod

Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die von einem ganz eigenen Architekturstil geprägte Altstadt mit der Mariä-Geburt-Kathedrale, der Erzengel-Kathedrale, das Kunstmuseum mit über 12'000 Exponaten und die vor allem für ihr Ballett bekannte Oper. Die Ballettgruppe ist exzellent und gibt überall auf der Welt Gastspiele. Der Park "Nischni Nowgoroder Schweiz" befindet sich südlich der Altstadt und dient den Bewohnern als Erholungsgebiet.

Die im Jahre 1221 gegründete Hauptstadt der Oblast Nischni Nowgorod liegt an der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok am Zusammenfluss der beiden wichtigsten Flüsse von Russland, der Wolga und der Oka. Die fünftgrösste Stadt Russlands hat rund 1.3 Mio Einwohner. Die grösste Stadt an der Wolga wurde von 1932-1990 Gorki genannt. Weltweite Berühmtheit erlangte Gorki als Verbannungsort des Physikers, Dissidenten und Nobelpreisträgers Andrej Sacharow. In dessen Haus ist heute ein kleines Museum eingerichtet.

In den 1930er Jahren erhielt Nischni Nowgorod den Status einer so genannten "geschlossenen Stadt." Bis 1991 durfte die Stadt als Standort von Rüstungsindustrie nicht von ausländischen Touristen besucht werden. Im Laufe der Zeit wurde Nischni Nowgorod zu einem Handels- und Industriezentrum.

Gerne stellen wir Ihnen Ihr passendes Angebot mit Ausflügen und Unterkünften für Nischni Nowgorod zusammen.

 
UNSERE KATALOGE

Lassen Sie sich von unseren Katalogen inspirieren!
Sie können die Kataloge online anschauen oder kostenlos bei uns bestellen.

 
EntdeckungsreisenEntdecker-Kreuzfahrten auf Schienen und FlüssenMusik- und Kulturreisen